Tango Argentino News für Deutschland – März 2013

Tango_DeutschlandFr 01.03.13 ab 21.30 Uhr Pan y Tango
„Milonga in der Brotfabrik“. In der Brotfabrik, Bachmannstr. 2-4, 60488 Frankfurt a. M. (U-Bahn U6/U7 Industriehof). Weitere Informationen erhalten Sie unter: 0172-6264-698 oder 0171-4109-949, www.panytango.net, www.brotfabrik.de

Fr 01.03.13, 20 Uhr Tangodinner-Show –das Original aus Argentinien!
Live Tangoshow von argentinischen Tango-Profitänzern der Academia de Tango im Rahmen einer Tangodinner-Show (Einlass nur mit Karten und Tischreservierung). „…Bereits seit fünf Jahren erfolgreich!“ Es tanzen diesmal: Fabiana Jarma & Julio Gordillo.
In der Tango y Tapas Bar & Academia de Tango, Sonnemannstr. 3, Frankfurt a. M. Tel.: (069) 8787-6034, www.tangoytapasbar.de, www.academia-frankfurt.de

01.03., 08.03., 15.03., 22.03.,29.03., jeweils ab 22 Uhr Noches de Tango…
In der Alten Fuerwache, Melchiorstr. 3, 50670 Köln (nahe Ebertplatz). Ausführliche Informationen unter: www.tango-club-koeln.de

Sa 02.03.13, 21-2 Uhr Bendita Milonga Berlin
„Traditionelle Tangos mit Tandas und Cortinas, gute, geräumige Tanzfläche, ausreichend Sitzplätze (Tischreservierung möglich unter nc@improtango.de oder Tel.: 030-8562-9534), frische Empana-das, Verlosung.“ – „… im Hintergrund laufen ständig Ausschnitte von alten Tangofilmen (ohne Ton natürlich)…“ Im Azúcar, Hauptstr. 26, 2. Hof, Berlin-Schöneberg

02.03. & 03.03.13 Typische Instrumente im Tango
Vorstellung der vier typischen Instrumente des klassischen Tango: Bandoneon, Geige, Klavier und Kontrabass; diese sind die Instrumente der Orquesta Típica. „Dabei gibt es Einblicke in die Technik der Intrumente, ihrer Spieltechnik bezogen auf den Tango in die Geschichte ihrer Entwicklung und ihrer wichtigsten Protagonisten.“ Ausführliche Infos unter (030) 787-12-453, www.malajunta.de
–02.03., 13.30-15.30 Uhr: Das Klavier im Tango (Robert Schmidt).
–02.03., 16-18 Uhr: Der Bass im Tango (Wini Holzenkamp).
Am 02.03. ab 20 Uhr gibt es eine Spezialmilonga mit der Orquesta Típica Buena Onda…
–03.03., 13.30-15.30 Uhr: Das Bandoneon im Tango (Michael Dolak).
–03.03., 16-18 Uhr: Die Geige im Tango (Susanne Cordula Welsch).
Im Mala Junta – Etage für Tango Argentino, Kolonnenstr. 29, 3. Hinterhof, 4. Stock, 10829 Berlin.

So 03.03. & 17.03.13, jeweils 16.30 Uhr TANGUERÍA
„Ein gemütlicher Treffpunkt im typischen Tango-Ambiente zum Tanzen, Gucken, Spaß haben. Für alle, die gerne Tango tanzen, aber auch Milonga, Vals oder Salsa…“
In La República del Tango, Walter Becker, Stotzstr. 10, 70190 Stuttgart. Tel.: (0711) 8560-712

So 03.03. & 17.03.13, jeweils 18-22 Uhr Milonga Dominguera
Karthäuserwall 18 (Hinterhof rechts), 50678 Köln. Infos: Maestro Daniel Perusín aus Buenos Aires, Tel.: (0221) 376-2502, chino@dd.com.ar

Fr 08.03.13 ab 21 Uhr Tango-Tanzabend (Milonga)
Milonga mit Live-Musik. In den Spielpausen: Musik von Schallplatte und CD mit Daniel Canuti. (Im Rahmen dieser Tango-Veranstaltung wird es zuvor von 19-20.30 Uhr einen Tango-Workshop geben zu Drehungen und Richtungswechsel.) In der Zigarre, Weststr. 28, Heilbronn a. N. Anmeldung und Infos unter: www.tango-in-heilbronn.de, www.abrazosbooks.com/IE/index.php?p=237

Sa 09.03.13, 21 Uhr Cárdenas – Velasco Dúo
„Das Repertoire des Duos umfasst klassische und zeitgenössische Tangos, Milongas und Walzer. Traditionelle Stücke werden durch Variation, Improvisation und Jazzklänge gezeichnet.“
In der Malena Bar, Reuterstr. 85, Berlin-Neukölln. www.myspace.com/malena_bar

Sa 09.03.13, 21 Uhr Roberto Barecena: Tanz-Performance bei einer JAZZ-TANGO-NACHT
„JazzJam: tango.jazz.sax_axel.jankowski, jazz.tango.bass_richard.welschhoff, tanz.performance_roberto.barcena. Pista de Tango: electroTangoJazz (DJ).“
Im TanzCasino, Lüneburg (Schlieffenkaserne).

Fr 15.03.13, 20 Uhr (Premiere) MIGUEL LEVIN – 30 Jahre: Buenos Aires in der Berliner Luft –
Tango-Chanson-Konzert zum 30jährigen Bühnenjubiläum
Interpretation: Miguel Levin; Klavier: Robert Schmidt; Bandoneon: Peter Reil; Violine: Stephanie Gonsior. Weitere Vorstellungen: 16.03., 19.04., 07.06., jeweils 20 Uhr.
Im Theater Coupé, Hohenzollerndamm 177, 10713 Berlin. Karten: 0172-399-00-32
„Argentinisches Feuer und preußische Disziplin, Leidenschaft und Kodderschnauze, Drama und Fleiß – seit nunmehr 30 Jahren überbrückt Miguel Levin in seinem Bühnenwerk kokett und tiefgründig halb Europa und den Atlantik und verbindet dabei die Welt des Tangos mit der des deutschen Chansons. In seinem aktuellen Programm zur Feier dieser beständigen und immer wieder mit frischen Motiven verjüngten Laufbahn zeigt Miguel Levin das Wesen eines in zwei Welten beheimateten Fremden: Er lässt uns mit Tangos von Astor Piazzolla, Horacio Ferrer, Homero Manzi, Carlos Gardel, Enrique Santos Discépolo, María Elena Walsch und Cátulo Castillo die Sehnsucht nach der alten Heimat Buenos Aires spüren. Er führt uns mit seinen einzigartigen Tango-Interpretationen durch das melancholische Großstadtleben einer längst vergangenen Zeit, in der es eine Parallelwelt zum fast europäisch anmutenden Alltag gab, wo es immer regnete, der Macho an unerwiderter Liebe Qualen litt und die Nutten am gebrochenen Herzen jämmerlich zugrunde gingen. Levin lässt uns jedoch nicht alleine in diesem grau besungenen Elendsleben, sondern heitert uns immer wieder durch die Poesie des Tangos auf und streichelt die wunden Herzen mit Milongas wieder froh. Und dann setzt er zum Spagat über den Atlantik: Miguel Levin landet dabei in der Weimarer Republik, in der Adenauer-Ära, in einem Deutschland, das es auch nicht mehr gibt, aber das ihm umso mehr nach seiner Ankunft hier vor 30 Jahren eine neue Heimat geworden ist. Wir hören die Dietrich und die Knef, Bertold Brecht, Kurt Weil und Friedrich Hollaender – und entdecken, dass dieses Deutschland auch trotz der von Levin bewunderten und selbst auferlegten Disziplin und Geradlinigkeit, oder vielleicht gerade deswegen, voller Melancholie und Wehmut, triefend von Leidenschaft und Sehnsucht ist. Hinzu kommt das besondere Berlins, das Miguel Levin in sein Programm bestens einbaut: der trockene Humor, das immer etwas Verwahrloste, das fast gefeierte Schmuddelige. Der vor 30 Jahren begonnene Brückenbau zwischen Buenos Aires und der Berliner Luft gelingt Miguel Levin nicht zuletzt dank der kunstvollen Verbindung von Erinnerung und Illusion, beides durch Gesang, Musik und Interpretationskönnen zur einer poetischen Metapher verwoben, in der man sich gerne einwickeln lässt.“

Fr 15.03.13 ab 20.30 Uhr Galbassini & Gordillo – Latin-Jam & Tapas
„Jorge Galbassini (Gitarre) und Julio Gordillo (Perkussion, Gitarre, Gesang), zwei herausragende argentinische Musiker haben die Latin-Jam & Tapas-Abende im Jahr 2010 in Frankfurt am Main gestartet! Seitdem ist dies monatlich der Treffpunkt für Latin-Musiker in Frankfurt geworden. Ein perfekter Abend für alle, die diese Musik lieben und eventuell dabei Tapas und Vino genießen möchten.“ Eine Tischreservierung wird empfohlen. In der Tango y Tapas Bar, Sonnemannstr. 3, Frankfurt a. M. Tel.: (069) 8787-6034, www.tangoytapasbar.de

Sa 16.03.13, 20 Uhr MISA TANGO von Luis Enríquez Bacalov & Davide penitente von W. A. M.
Großes Konzert veranstaltet vom Lübecker Bach-Chor, auf dessen Mittelpunkt die Werke Misa Tango vom argentinischen Musiker Luis Enríquez Bacalov und die Konzert-Kantate Davide penitente von Wolfgang Amadeus Mozart stehen. Solisten in der Besetzung von zwei Sopranistinnen, einem Tenor, einem Bariton treten gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck auf unter der Leitung des Kirchenmusikers Eckhard Bürger; dabei ist auch eine Akkordeonistin.
In der St. Aegidien-Kirche, Aegidienstr. 75, 23552 Lübeck. Tel.: (0451) 705622.
Weitere Infos unter: www.luebecker-bachchor.de
„Beide Werke verbindet ein gewisser melancholischer Unterton, ein nur verhaltenes Strahlen der Klänge. Dieses macht sie passend für die Wochen der Passionszeit. Beide Werke unterscheidet natürlich der musikalische Stil voneinander: die Misa Tango des argentinischen Filmkomponisten Bacalov vereint ein klassisches Sinfonieorchester mit den solistischen Klängen des Akkordeon und lässt Sopran- und Bariton-Solisten gemeinsam mit dem Chor den spanischen Messtext darstellen. Die Klangpalette reicht von rhythmisch prägnant bis einfühlsam melodisch. Das Werk wurde im Jahr 2000 uraufgeführt. Die Kantate Davide penitente hat W. A. Mozart für ein Konzert der Wiener Tonkünstlersozietät zusammengestellt, die Uraufführung unter seiner Leitung fand im März 1785 statt. Er verwendete dafür 8 Sätze seiner großen Messe in c-Moll (von 1783) und unterlegte sie mit dem Text einiger Psalmen, die den büßenden David in den Mittelpunkt stellen. Der Autor der lyrischen Vorlage ist nicht bekannt. Lediglich zwei Arien komponierte Mozart neu und rettete mit den Parodien die Musik der großen Messe, denn diese war in liturgischem Zusammenhang wegen ihres Umfanges nicht aufführbar. Er schuf damit ein Gesamtwerk, das dem Chor in Charakter und Konzeption sehr unterschiedliche (nämlich 4-, 5- und achtstimmige) Stücke zuteilt und den beiden Sopran- sowie dem Bariton-Solisten mehrere Bravourstücke in den Mund legt.“

Sa 16.03.13 Tangoball
Mit Live-Musik sowie Tangotanzshow von Silvina Machado & Héctor Corona. In der Esquina del Tango, Schlösserstr. 5, Erfurt. Info: (0361) 2125-0004, www.tango-erfurt.de

Fr 22.03.13 ab 20.30 Uhr TANGO + Salsa XXL… & Party
„…XXL Party mit abwechselnd Salsa- und Tangomusik! Einmalig erfolgreich seit sechs Jahren im gesamten Rhein-Main-Gebiet…!“ In der Tango y Tapas Bar, Sonnemannstr. 3, Frankfurt a. M. Tel.: (069) 811234, www.academia-frankfurt.de

Sa 23.03.13, 20 Uhr Frühlingsball mit dem Duo Karthe & Gobi
Im Traumpalast, Wiesenweg 18, Str. 5, Zittau/Mittelherwigsdorf.
tango@traumpalast-mittelherwigsdorf.de, www.traumpalast-mittelherwigsdorf.de

Sa 30.03.13, 20 Uhr Tango y Noche
Mit Live-Musik des The Daniel Binelli Quintett und Tanz vom The Tango Metropolis Ensemble.
In der Philharmonie, Rosenheimer Str. 5, München. Info: (089) 936093, www.muenchenmusik.de

30.03. & 31.03.13, jeweils 19.30 Uhr Tango-Musical TANGO AZUL
Mit Live-Musik vom Quintett Luciano Jungman sowie Tangotanzshow von Pablo Ojeda & Beatriz Romera, Daniel Ferro & Lorena Mermelstein, Jorge Ramírez & Nélida Miglione.
Im Stadttheater, Königstr. 116, Fürth. Info: www.stadttheater-fuerth.de

So 31.03.2013, 15 Uhr Oster Tango Gala 2013
Mit dem Tangoensemble Cantango Berlin, der Violinistin Cordula Welsch, den Bandoneospielern Michael Dolak und Peter Reil sowie die Spitzentänzerinnen und Tänzer Ester & „Chiche“ (Solisten von Cantango Berlin) sowie Luciana & José (Solisten des legendären Café Tortoni in Buenos Aires).
Im Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin. Karten u. a.: Tel.: (030) 8822-979, Fax: (030) 8815-401, bevier-musikverlag@t-online.de oder (030) 254-88-132

Im März ’13 PianLola Chansontheater –
Eine Mischung aus Berliner Kabarett und der Tangomusik Argentiniens
Deutsch/Spanisch. „Die Berlinerin Lola Bolze bringt ihre Parodien und einige der witzigsten Chansons des letzten Jahrhunderts zeitlos auf die Bühne. Am Piano interpretiert der Argentinier Jorge Idelsohn mit überzeugendem, südamerikanischem Temperament die alten Klassiker völlig neu.“
–01.03., 20 Uhr im OHRPHEO, Jablonskistr. 15, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg. Karten: (030) 2504-8799, info@ohrpheo.de, www.ohrpheo.de
–02.03., 20 Uhr im: CAFÉ FINCAN, Altenbrakerstr. 26 (Ecke Nogatstr.), 12051 Berlin-Neukölln. Eintritt frei – Austritt Hut. info@fincan.eu, www.fincan.eu
–09.03., 19.30 Uhr im PETIT CAFÉ, Ernst-Thalmann-Str. 33, 15366 Neuenhagen. Infos + Karten: (03342) 250554, reservierung@petit-cafe.de, http://petit-cafe.de.webnote.com
–16.03., 20 Uhr im LUFTBRÜCKE CAFÉ, Manfred-von-Richthofen-Str. 18, 12101 Berlin-Tempelhof.
Eintritt frei – Austritt Hut. Tel.: (030) 9147-6118
–23.03., 20 Uhr im TEUTSCHES THEATER, Maerkerstr. 30a, 06179 Teutschenthal. Karten: (034601) 21133, mail@dorftheater-teutschenthal.de, www.dorftheater-teutschenthal.de
–24.03., 11 Uhr im ESSBAR, Johannisstr. 18, 06844 Dessau. Infos und Reservierung: (0340) 5324-174, www.essbar-dessau.de – Weitere Infos für alle Veranstaltungen: www.pianlola.de

Im März ’13 La Casa del Tango Berlin
„Seit März 2012 präsentiert La Casa del Tango Berlin jeden 3. Dienstag im Monat im La Luz (Berlin-Wedding/Osramhöfe) eine Milonga mit Live-Musik, organisiert von Musikern für Tänzer und Tangoliebhaber. Dem Vorbild aus Buenos Aires nachgeeifert, möchte La Casa del Tango Berlin einen Ort schaffen, wo sich Tänzer und Musiker begegnen.“
–Di 16.03., 21 Uhr: Milonga mit Live-Musik der Orquesta Típica Sabor a Tango. „…Sabor a Tango spielt Tangos aus der Blütezeit der goldenen 40er Jahre des 20. Jahrhunderts sowie Eigenkompositionen und vermag es, dieses Erbe auf heutige Konzertpodien su heben. Mit großer
Kraft und Energie, farbenreich und melodiös, spielt Sabor a Tango den Argentinischen Tango – ein unvergleichliches Hör- und Tanzerlebnis.“
–Di 19.03.: Milonga mit Live-Musik vom Berlin Tango Trio (Robert Schmidt, Piano; Michael Dolak, Bandoneon; Susanne Cordula Welsch, Violine). „Berlin ist mit Paris einer der tango-aktivsten Städte Europas. (…) Das Berlin Tango Trio spielt aus Lust und Leidenschaft, von den Klassikern bis zu Astor Piazzolla, tanzbar und verspielt zugleich, fundiert und voller Rhythmus, für Tänzer ein Tanzgenuss, für Konzertbesucher ein Ohrenschmaus.“
–Di 21.03., 21 Uhr: Milonga mit Live-Musik vom Trío Central (Berlin).
Im La Luz, Osramhöfe, Oudenarder Str. 16-20, 13347 Berlin-Wedding. www.lacasadeltango.de

Im März ’13 Werke von Astor Piazzolla
Auf folgenden Konzerten werden u. a. auch Werke von Astor Piazzolla: 01.03., 20 Uhr, Eintritt frei – Spenden erwünscht!: Duo Abend (Piano & Cello); 24.04., 20 Uhr, Deux Arts Quartett.
Im Lichtburgforum, Behmstr. 13, 13357 Berlin. Tel.: (030) 499-88-151, www.lichtburgforum.de
Weitere Veranstaltung: 03.03., 15.15 Uhr: 7. Auskonzert – Chansons, Tango und Akkordeon mit u. a. auch Werke von A. Piazzolla (Oblivion, Amo los pájaros perdidos, Libertango), ein Konzert von Helena Kolb (Sopran) und Timofey Sattarov (Akkordeon). Am Hügel 4, 13437 Berlin. Info: (030) 4355-3637, www.hauskonzert-berlin.de

Im März ’13 Milonga
Milonga mit Marie-Paule Renaud und Tango Gotán, jeweils 21.30 Uhr: 07.03., 14.03., 21.03., 28.03.
Im Museum für Völkerkunde Hamburg, Rothenbaumchaussee 64, 20148 Hamburg. Tel.: (040) 4288-790, www.voelkerkundemuseum.com

Im März ’13 Tango Electrónico + Milonga Tradicional…
„Die älteste regelmäßige argentinische Milonga inmitten Hessens!“ Termine: 06.03., 13.03., 20.03., 27.03. – von 20.30 bis 21.30 Uhr – Tango Electrónico und Milonga Tradicional. In der Academia de Tango, Sonnemannstr. 3, Frankfurt a. M. Tel.: (069) 811234, www.academia-frankfurt.de

Im März ’13 Tango Oscilaciones in der Mate-Runde
Termine jeweils 17-22 Uhr: 02.03., 09.03., 16.03., 23.03. Im Hotel Bogotá, Schlüterstr. 45, 10707 Berlin. www.tango-oscilaciones-berlin.de/die-materunde-2012-im-hotel-bogota/

Im März ’13 TANGO – Pasito Berlín
Termine jeweils 15-19 Uhr: 03.03., 10.03., 17.03., 24.03.
Im Hotel Bogotá, Schlüterstr. 45/Ecke KuDamm, 10707 Berlin. Tel.: (030) 88-15001, pasitoberlin@gmx.de, www.stepsberlin.de/aktuelles.html, www.facebook.com/pasitoberlin

Im März ’13 Tangonacht mit Michael Rühl
Termine jeweils 21 Uhr: 06.03., 13.03., 20.03., 27.03. Im Roten Saal der Volksbühne am Rosa-Luxenburg-Platz, Berlin. Tel.: (030) 240655, www.volksbuehne-berlin.de

Im März ’13 (21.30 Uhr – Termin bitte erfragen.) Vollmond-Tango
Vollmond-Tango mit DJane Martina – „Gut abgestimmte und tanzbare Musik von Tango Clásico, Tango Nuevo bis zu Non-Tango und Elektro-Tango, alles gut tanzbar!“. Im AZÚCAR, Hauptstr. 26, 2. HH, Aufgang Mitte, Eingang rechts, Berlin-Schöneberg (Kaiser-Wilhelm-Platz, Nähe Kleistpark). Info: 0178-139-6017, www.tangomania-berlin.eu

Im März ’13 TangoBar bzw. TangoBar live
Tangobar im BEBOP jeweils 21 Uhr: 05.03., 12.03., 19.03., 26.03. Im BEBOP, Pfuelstr. 5, 10997 Berlin, Tel.: (030) 694-1101, www.bebop-berlin.de
Tangobar bzw. Tangobar live im Haus der Sinne, jeweils 21.30 Uhr: 01.03.: Tangobar; 08.03.: Tangobar; 15.03.: Tangobar; 22.03.: Tangobar. Im Haus der Sinne, Ystader Str. 10, 10437 Berlin, Tel.: (030) 4404-9155, www.hausdersinneberlin.de

Im März ’13 Tango-Café in der Esquina del Tango/Club Argentina e. V.
„Tango zum Wohlfühlen bei einem guten argentinischen Rotwein“. Siehe: www.tango-erfurt.de
In der Esquina del Tango/Club Argentina e.V., Schlösserstr. 5, 99084 Erfurt

Corazón de Tango
Corazón de Tango informiert: „Wir präsentieren verschiedene Sektionen des Tango Argentino für alle LiebhaberInnen und TänzerInnen: Tangoklassiker, Tangueras, eine Geschichte in drei Minuten und das Beste und Neueste aus dem Electrotango. Jeden zweiten und vierten Dienstag des Monats von 19 bis 20 Uhr auf Radio Z (Nürnberg), 95,8 MHz und über Livestream auf www.radio-z.net (auf Deutsch und Spanisch). http://corazon-de-tango.radio-z.net, www.facebook.com/corazondetango“

Argentinische Klaviermusik und Tangos – Die CDs von Cecilia Pillado
„Cecilia Pillado ist eine der ersten klassischen Pianistinnen, die die Musik Argentiniens als zentrales Thema in ihrem Repertoire eingebaut hat. Beispiel dafür sind folgende CD-Einspielungen: Tango Malambo und ¡Cuántas Estrellas! für das Label Berlin Classics, die CD Cexilia´s Tangos erschienen unter ihrem Label Tango Malambo und Tango Moods, ihr fulminantes Debüt bei SONY Classical. Diese Aufnahmen haben den Untertitel Argentinische Klaviermusik und bieten eine repräsentative Auswahl argentinischer Komponisten, einen Querschnitt durch die Geschichte des Tangos und sogar eigene Kompositionen. Ihre eigenen Werke und Bearbeitungen sowohl von traditionellen sowie von Piazzollas Tangos kombinieren klassische Virtuosität und großen Klavierklang mit improvisatorischer Freiheit.“ Tangomalambo@aol.com, www.tangomalambo.com, www.amazon.de (außer Cexilia´s Tangos). „Die in Mendoza geborene Pianistin und Schauspielerin ist Argentinierin italienischer Herkunft und studierte an der Cuyo Universität in Argentinien, als Stipendiatin der Friedrich-Naumann-Stiftung an der Universität der Künste in Berlin und am Mozarteum Salzburg. Sie hat bereits in den USA, Südamerika, Europa und Asien konzertiert und ist bereits in internationalen Konzertsälen aufgetreten wie in der Berliner Philharmonie, dem Konzerthaus, dem Teatro Colón, Buenos Aires, der Mailänder Sala Verdi, dem Teatro Comunale di Bologna, dem OAS Hall at the Kennedy Center in Washington D. C., Auditorium University of Miami, Schönberg Hall UCLA, California. Außerdem gastierte sie als Solistin bei mehreren Orchestern.“